franken-steine.de
Mineralien, Fossilien und Gesteine

Sagenhaftes für Kinder und Junggebliebene

Steine mit Phantasie - geht das überhaupt? Natürlich. Seit allen Zeiten hat der Mensch versucht, das was er mit seinen eigenen Augen in der Natur entdeckte zu „Vermenschlichen“. Unerklärliches wurde mit dem Bekannten verglichen, alles was nicht brauchbar war oder die Vorstellungskraft überstieg, war eben „Teufelszeug“.  In allen Völkern gibt es „Steinerne Formationen“ die eine magische Anziehungskraft ausüben. So wurden aus Felsen oft Heilige Steine, Hexen-, Teufels-, Druiden- und auch Opfersteine.

Nun, so weit will ich nicht gehen, aber bei allem wissenschaftlichen Interesse an den Steinen: Es braucht eine Begeisterung für die Steine. Diese wird im Geiste, in der Phantasie geschaffen. 

Berühmte Persönlichkeiten verschiedener Wissenschaftsgebiete ist diese Phantasie zu eigen, der Hang zum geheimnisvollen, sei dies nun der Glaube zu einem Gott oder der Allmacht der Natur, das Quentchen, das eben nicht durch logische Erklärungen erklärbar wird und das wissenschaftlichen Ergebnissen etwas „Farbe“ verleiht. 

Ein Hornstein mit Loch: Kann je nach Phantasie und lokaler Herkunft einfach nur ein Hornstein sein, ein Hühnerstein, Hühnergott, Krähenstein, Klapperstein, Seelenstein, Schusterstein, Drudenstein, usw.

(Mobil wird leider nur ein Teil des Inhalts angezeigt!)

(Ein Klick in die Standardleiste öffnet die Allgemeine Seite - bei jeder Seite).

(NIEMAND IST PERFEKT. Fehler entdeckt? Geben Sie mir Bescheid).